„Mehr als Lippenbekenntnisse“

Das Thema Wäller Markt wird in diesen Tagen heiß diskutiert.

Samy Luckenbach

Der Aktionskreis Daaden ist von der ersten Stunde am Projekt Marktplatz Westerwald und der daraus entstandenen Wäller Markt eG beteiligt. Aus der Kooperation der Westerwälder Werbegemeinschaften haben sich inzwischen neun verbindlich zusammengeschlossen, um einen digitalen Marktplatz für Westerwälder Händler und Produkte zu schaffen, der durch eine eigene Logistik und radikale Regionalität den Großen im Online-Handel zumindest etwas entgegensetzt und den stationären Handel in den drei Landkreisen des Westerwalds ergänzt und unterstützt.

Die Verantwortlichen, allen voran Andreas Giehl und Wendelin Abresch, haben mit viel Energie und sehr wohl durchdacht, konservativ kalkuliert und fundiert recherchiert einen Businessplan erstellt, der Unternehmer, Banker, Politiker und allen voran Händler, auch aus den nicht beteiligten Werbegemeinschaften, überzeugt. Vor der Landtagswahl war die Politik besonders interessiert, Fototermine zum Beitritt sehr gefragt. Selbstverständlich ist es legitim, bei einem Projekt dieser Größenordnung und Tragweite, schließlich sucht es deutschlandweit seinesgleichen, auch skeptische Fragen zu stellen und Genaues wissen zu wollen. Aber einige Argumente scheinen mir doch recht fadenscheinig. Zum Beispiel die geografische Lage als Risikofaktor anzuführen (kleinteilige Besiedlung), ist angesichts der gefühlt Hunderten täglich verkehrenden leeren Westerwaldbusse nicht nachvollziehbar, für die es offenbar kein Problem ist, einzelne Kunden in entlegenen Orten abzuholen. Auch das Argument des Wettbewerbs ist nicht stichhaltig, schließlich wäre der digitale Marktplatz allen Händlern und Unternehmen zugänglich. Bleibt zu hoffen, dass die Fraktionen des Kreistages sich bei den Beratungen darauf besinnen, dass es mehr als Lippenbekenntnisse braucht, um unseren Innenstädten und damit unserer gesamten Region eine Zukunft zu geben.

Samy Luckenbach, Aktionskreis Daaden e.V.
(Leserbrief vom 23.06.2021)

Malwettbewerb von Feuerwehr und Aktionskreis ein voller Erfolg

Viele kleine Künstler konnten honoriert werden

Vier Wochen lang konnten Kinder aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf ihre gemalten und gebastelten Kunstwerke zum Thema „Feuerwehr“ abgeben. Nach einer zweiwöchigen Ausstellung und einer ausgiebigen Auswertung der vielen Stimmen konnten nun die Gewinner gekürt werden.

„Mit so viel Zuspruch und so vielen Kunstwerken hatte niemand gerechnet!“, so Sabine Hildenberg, Vorstandsmitglied des Aktionskreises Daaden e.V. Über 70 Bilder und Gebasteltes hatten sie und die Feuerwehr über die Abgabestellen bei den Sparkassen- und Volksbankfilialen in Daaden und Herdorf erhalten. Besonders zu erwähnen sei, dass Kinder aus nahezu allen Ortschaften der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf hieran teilnahmen.

„Nachdem wir alles gesehen hatten, war uns bereits klar: Die geplanten zehn Gewinner werden der Sache nicht gerecht“, so Ann-Christine Ermert, Leiterin des Presseteams der VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf weiter. So wurde gemeinschaftlich kurzerhand entschieden, dass kein Teilnehmer leer ausgehen muss. Neben den „Top-Ten“ Hauptgewinnern wählten die Feuerwehreinheiten einen weiteren und somit 11. Gewinner.

mwb2021

Unter Einhaltung der Hygienebestimmungen konnten die Künstler am vergangenen Samstag ihre Preise nacheinander in der Mittelstraße in Daaden abholen. Hier hatte die VG-Feuerwehr eine Übergabe der Geschenktüten mit dem neuen Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Daaden (siehe Bildhintergrund) aufgebaut. Den ersten Platz belegte Finn Hirsch. Ihm folgten Kevin Kötting und Louis Hees auf dem zweiten und dritten Platz. Den Feuerwehrpreis staubte Lasse Ebener ab. Unter den Gratulanten befanden sich unter anderem Matthias Theis (Wehrleiter der Verbandsgemeindefeuerwehr), Samy Luckenbach (1. Vorsitzender des Aktionskreis Daaden e.V.) und Walter Strunk (Stadtbürgermeister Daaden).

Sowohl der Aktionskreis Daaden e.V. als auch die VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf bedanken sich herzlich bei allen Unterstützern des Malwettbewerbs, egal ob durch Sponsoring von Preisen oder das Bereitstellen von Räumen für die Ausstellungen der Kunstwerke in Daaden und Herdorf. Ohne diese gemeinschaftliche Leistung wäre eine Anerkennung in diesem Maße und der Malwettbewerb generell nicht umsetzbar gewesen.

(Text und Foto: Presseteam VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf)

Die Gewinner sind ermittelt

mwb2021

Es hat ein bisschen gedauert, dafür sind die Neuigkeiten für die Teilnehmer unseres Malwettbewerbs umso schöner!

Nach einer wahnsinnig ausgiebigen Auszählung haben wir unsere Gewinner gefunden – und soviel sei verraten: auch einen Zusatz-Gewinner, ausgewählt von den Feuerwehrleuten, wird es geben!

Aufgrund der vielen tollen Beiträge haben wir uns dazu entschieden, dass kein Kind leer ausgehen wird!

Daher bitten wir euch, euch den 08.05.2021 (Vormittag) freizuhalten!
Nähere Infos bekommen alle noch separat übermittelt!

Wir freuen uns schon jetzt auf diesen Tag – bleibt gespannt!

Jetzt darf abgestimmt werden

malwettbewerb_2021

Über 70 Kunstwerke aus der ganzen Verbandsgemeinde sind bei den Feuerwehren der VG Daaden gelandet! Wir sind überwältigt! Und jetzt seid ihr alle gefragt!

Ab sofort könnt ihr den kleinen Künstlern zum Sieg verhelfen! Dazu müsst ihr nur auf Facebook unter dem Post auf einer unserer Feuerwehr-Seiten mit der Zahl eures Favoriten kommentieren! Wichtig: Es zählen nur Kommentare unter den Original-Posts, nicht unter geteilten Beiträgen!

Die Ausstellung läuft insgesamt 2 Wochen, so lange könnt ihr eure Stimme abgeben! Bitte beachtet: Jeder hat nur eine Stimme pro Kunstwerk, Mehrfach-Kommentare für die gleichen Kunstwerke werden also aussortiert! Könnt ihr euch zwischen mehreren Beiträgen nicht entscheiden, ist das aber kein Problem!

Natürlich kann auch vor Ort abgestimmt werden! Aktuell findet ihr die Ausstellung im Schützenhof in Daaden! Bringt hierzu bitte einen Zettel und einen Stift mit. Abgegeben werden kann eure Stimme dann gegenüber der Ausstellung bei Blumen Ermert (während der Öffnungszeiten steht eine Holzkiste vor der Tür, außerhalb der Öffnungszeiten nutzt bitte den Briefkasten).

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Zweiradhaus Kämpflein für die tolle Location für unsere Ausstellung!

MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW
MWW